• Auf Kaperfahrt Richtung Schule
    Auf Kaperfahrt Richtung Schule

    Zum Abschluss ihrer Kindergartenzeit-Zeit haben die Maxi-Kinder der Jakobus-Kita in Ersdorf ein Schlaffest mit Eltern und Geschwistern gefeiert. Los ging es mit einem Wortgottesdienst in der Ersdorfer Kirche Sankt Jakobus. Mit Pastoralreferentin Ursula Bruchhausen bestückten die Kinder ein Schiff, welches sie auf Kurs Richtung Grundschule bringen soll.

    Anschließend ging es für die Maxis im Kindergarten weiter, wo Piratenoutfits gebastelt wurden. Als Freibeuter mit Hut und Augenklappe ging es bald auf Schatzsuche durch Ersdorf. Es waren viele Aufgaben zu lösen. Und zu guter Letzt wurde der Schatz gehoben: für jedes Kind eine Portion Eis.

    Die Erzieherinnen hatten ein buntes Programm auf die Beine gestellt: Es wurden T-Shirts gestaltet, gespielt und gemeinsam gegessen. Die Übernachtung war für alle ein großes Highlight. Beim gemeinsamen Frühstück am Samstagmorgen, zu dem Eltern und Geschwister hinzukamen, konnte man das eine oder andere verschlafene Kindergartenkind beobachten. Im Anschluss erhielten die Kinder ihre Mappen mit Bildern und Fotos, sowie ihre Schultüten, die sie in den Wochen zuvor mit den Erzieherinnen gestaltet hatten. Mit den Eltern schenkten die Kinder dem Kita-Team noch zwei Bänke für den Außenbereich, sowie ein großes selbst gemaltes Bild für drinnen.

  • Mit der Schützenjugend in die Sommerferien
    Mit der Schützenjugend in die Sommerferien
    28 Kinder zwischen 6 und 13 Jahren sind am letzten Schultag mit der St. Sebastianus Schützenjugend Ersdorf-Altendorf in die Sommerferien gestartet. Beim „Sommerferien Special“ von Freitagnachmittag bis Samstagnachmittag boten sieben  Jugendleiter der Schützenbruderschaft ein Programm mit vielen Highlights: Beim Chaos-Spiel und der abendlichen Schatzsuche durch den Doppelort kamen die Kinder in Bewegung. Am Ende der Suche wurde der Schatz gehoben — Marshmallows für das Lagerfeuer. So konnte der Abend gemütlich ausklingen und die letzten Teilnehmer wurden mit müden Augen um 1 Uhr in ihre Zelte geschickt. Für viele der Jüngeren stand die erste Übernachtung im Zelt oder sogar die erste Übernachtung ohne Eltern an.
    weiterlesen...
  • Ghana-Partnerschaftsfest
    Ghana-Partnerschaftsfest

    Impressionen vom diesjährigen Ghana-Partnerschaftsfest finden Sie in der Bilderstrecke.

    Den Artikel des General-Anzeiger zum Partnerschaftsfest finden Sie hier.

  • Erzieherin Birgit Görtz verabschiedet sich von Jakobus-Kita
    Erzieherin Birgit Görtz verabschiedet sich von Jakobus-Kita

    Birgit Görtz, die Leiterin der Maulwurf-Gruppe der Jakobus-Kita in Ersdorf, wechselt nach 23 Jahren die Kindertagesstätte. In Wormersdorf will sie noch einmal etwas Neues wagen. Dort wird sie ebenfalls mit einer Gruppenleitung betraut.

    Mit Beginn ihres 2. Ausbildungsjahres zur Kinderpflegerin im August 1993 gehörte Birgit Görtz zum Erzieher-Team der Jakobus-Kita Ersdorf. Von 2009 bis 2012 machte sie parallel zu ihrer Arbeit eine Ausbildung zur Erzieherin und übernahm mit deren Abschluss die Gruppenleitung.

    Die Kinder, Eltern und das Erzieher-Team aus Ersdorf verabschiedeten Birgit Görtz mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Ihre gute Laune, vielen Ideen und guter Draht zu den Kindern wurden allseits geschätzt. Den Wunsch, noch einmal woanders zu arbeiten, kann jedoch jeder verstehen.

  • Familienwochenende zum Thema Schöpfung
    Familienwochenende zum Thema Schöpfung

    Die Schöpfung steht im Mittelpunkt des nächsten Familienwochenendes am 27. und 28. August im Haus Venusberg. Dabei geht es um den biblischen Auftrag an den Menschen, die Schöpfung zu pflegen und zu bewahren. Die Teilnehmer werden auch viel Zeit in der Schöpfung verbringen. Neben gemeinsamen Familienzeiten gibt es auch getrennte Phasen für Kinder und Erwachsene. Das Familienwochenende wird von Pastor Reinhold Malcherek und Pastoralreferentin Franziska Wallot begleitet, die auch bis 9. Juli die Anmeldungen annimmt (Telefon: 02225 / 7035804, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Erwachsene zahlen 25,- Euro, für Kinder ab 4 Jahren beträgt die Gebühr 10,- Euro.

  • Familienbildungswerk mit neuen Angeboten
    Familienbildungswerk mit neuen Angeboten

    Singen, nähen, zeichnen oder Atemübungen - das Katholische Familienbildungswerk Rhein-Sieg-Kreis wartet im kommenden Halbjahr mit neuen Veranstaltungen auf. Informationen über das Angebot und Anmeldemöglichkeiten finden Sie hier.

  • Vortrag über Papstschreiben und Umgang mit Wiederverheirateten
    Vortrag über Papstschreiben und Umgang mit Wiederverheirateten

    Zum Vortrag „Nach der Familiensynode – Orientierung in der Praxis“ mit der Freiburger Sozialethikerin Ursula Nothelle-Wildfeuer lädt das Katholische Familienbildungswerk im Rhein-Sieg-Kreis ein. Die Veranstaltung in Kooperation mit den Dekanatsräten Meckenheim/Rheinbach und Bornheim, bei der auch der Umgang der katholischen Kirche mit wiederverheirateten Geschiedenen thematisiert wird, findet am Donnerstag, 1. September, um 20.00 Uhr im Katholischen Familienbildungswerk, Kirchplatz 1 in Meckenheim, statt. Inhaltlich geht es um das Schreiben „Amoris laetitia“ (Freude der Liebe), das Papst Franziskus vor einigen Wochen nach der Synode veröffentlichte.

  • Familiengottesdienst in Sankt Johannes
    Familiengottesdienst in Sankt Johannes

    Die Kitas „Zur Glocke“ und „JohannesNest“ laden am Sonntag, 4. September, zum Familiengottesdienst in Sankt Johannes ein. „Wo ich gehe, bist Du da“ lautet das Thema. Da an diesem Tag in Meckenheim Stadtfest ist, findet der Gottesdienst nicht wie sonst um 9:30 Uhr statt, sondern erst um 11:00 Uhr.

  • Hilfe für Flüchtlingsfrauen: Neue Maschinen für Nähstube
    Hilfe für Flüchtlingsfrauen: Neue Maschinen für Nähstube

    Praktische Ökumene zugunsten von Flüchtlingsfrauen: Die Merler Caritas hat der Nähstube in der evangelischen Friedenskirche vier neue Nähmaschinen zur Verfügung gestellt. In der vor einem Jahr von Sabine Bauer im Rahmen der Mutter-Kind-Gruppe eingerichteten Nähstube lernen Flüchtlingsfrauen aus zehn Nationen den Umgang mit den Maschinen. Nach dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“ fertigen sie Taschen, Beutel, Decken und andere Sachen – und präsentieren sie stolz.

  • Neue "Perspektiven" erschienen
    Neue "Perspektiven" erschienen

    Die aktuelle Ausgabe der Perspektiven 02-20106 finden Sie hier und auch im Archiv der Perspektiven.

  • Messdienerwochenende zum Thema „Anders sein“
    Messdienerwochenende zum Thema „Anders sein“

    „Anders sein vereint“ – unter diesem Motto haben sich die Messdiener zu ihrem diesjährigen Wochenende an der Steinbachtalsperre getroffen.  Anders sein ist nicht nur normal und gut, sondern macht auch einzigartig – mit diesem zentralen Gedanken befassten sich die Jungen und Mädchen zwischen 9 und 14 Jahren und ihre Leiter von Freitag 17. Juni, bis Sonntag, 19. Juni, gemeinsam mit Diakon Michael Lux.

    Zur Einführung in das Thema wurde das Musikvideo „AndersSein vereint – Inklusion für Deutschland“ auf Youtube gezeigt. Ausgehend von diesem Lied wurde dann am Samstag in einer der Programm-Einheiten, welche die Leiter für die Kinder vorbereitet hatten, ein eigenes Musikvideo gedreht. Darin brachten die Messdiener ihre Talente und ihren Zusammenhalt vor die Kamera. Außerdem wurden Spiele angeboten, bei denen die Kinder in andere Rollen schlüpften, Masken und persönliche Armbänder bastelten und die Messe für den Samstagabend mit Pfarrer Franz-Josef Steffl vorbereiteten.

    Aktionen wie das Grillen, das Chaos-Spiel und die Nachtwanderung  waren auch dieses Jahr wieder Höhepunkte des Treffens. Am Sonntag wurde dann mit dem gemeinsamen Angucken des selbstgedrehten Musikvideos das Thema abgeschlossen und das Wochenende mit der schon traditionellen Saftreflexion beendet.

    Hannah Grüne

  • Großer Dank für die Sternsinger-Brunnen
    Großer Dank für die Sternsinger-Brunnen

    Indischer Bischof Ephrem Nariculam zu Besuch in Meckenheim

    Große Ehre am Sonntag, 12. Juni,  für die Sternsinger von Sankt Johannes der Täufer in Meckenheim: Bischof Ephrem Nariculam aus der Diözese Chanda im fernen Zentral-Indien feierte mit den Mädchen und Jungen die  Heilige Messe, um sich darin für die äußerst ertragreichen Sammlungen der letzten Jahre und vor allem auch für das Ergebnis der Sternsinger-Aktion vom letzten Januar zu bedanken. Und da er sieben Jahre im frostigen Kanada gelebt und gelehrt hat, kann er gut ermessen, was es für Kinder und deren Begleiter bedeutet, alljährlich drei Tage im winterkalten Januar unterwegs zu sein. „Ihr seid das Salz, das in der Erde wirkt, ihr seid als Missionare Engel für ärmere Kinder in Indien“, betonte er sichtlich gerührt. Mit am Altar stand auch der Sekretär des Bischofs, Pater Jimmy Kuruvilla, der für Caritas-Aufgaben in Chanda verantwortlich ist.

    weiterlesen...
  • Familien-Programm beim Schützenfest
    Familien-Programm beim Schützenfest

    Zum diesjährigen Schützenfest der Sebastianusschützen Altendorf-Ersdor sind nicht nur die Bruderschaften des Bezirksverbandes Voreifel gekommen, sondern auch viele Anwohner des Doppelortes – unter ihnen der stellvertretende Bürgermeister Michael Sperling und die beiden Ortsvorsteher. Nach der Messfeier mit Präses, Pfarrer Reinhold  Malcharek, und dem Diözesanpräses der Schützen, Stefan Ehrlich, begannen die Schießwettkämpfe für Schützen und Bürger und das Rahmenprogramm mit Kinderschminken und „Water Walking Balls“. Für das leibliche Wohl sorgte ein großes Kuchenbuffet und auch Herzhaftes gab es reichlich.

    weiterlesen...
  • Der Sternsinger-Brunnen in Indien
    Der Sternsinger-Brunnen in Indien

    „Ich habe so einen Durst“. Diesen Satz werden irgendwann in diesem Sommer auch die Meckenheimer  Mädchen und Jungen oft sagen. Und sie werden dann ganz selbstverständlich zu Hause ein Glas Wasser, einen Eistee oder irgendein anderes kühlendes Getränk in die Hand bekommen. Die Sternsinger von St. Johannes wissen noch gar nicht, dass sie mit ihrer Sammlung im Januar dafür gesorgt haben, dass nun auch im fernen Indien bei Pater James vielen Kindern klares Trinkwasser zugänglich wird. Was das bedeutet, kann man erst verstehen, wenn man weiß, dass in diesem Teil des indischen Subkontinents im Mai Temperaturen zwischen 46 und 50 Grad gemessen werden, bevor der Monsunregen irgendwann im Sommer einsetzt.

    weiterlesen...
  • Große Nähaktion in der Jakobus-Kita
    Große Nähaktion in der Jakobus-Kita

    Große Kreativaktion in der Jakobus-Kita Ersdorf: In der letzten Maiwoche trafen sich viele Kindergartenmütter, um 44 Kuscheldecken für die Kinder zu nähen. Schneiden, Legen, Nähen, Knoten – jede helfende Hand wurde gebraucht. Das Material für die neuen und bunten Decken hatte der Förderverein der Kita angeschafft. Der Elternbeirat kümmerte sich um alles Weitere. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und lädt die Kita-Kinder nun regelmäßig zum Schmusen und Kuscheln ein.

  • Diözesanjungschützenwallfahrt in Bödingen
    Diözesanjungschützenwallfahrt in Bödingen

    Schützen der Hubertusbruderschaft Adendorf und der Sebastianusbruderschaft Ersdorf-Altendorf haben Ende Mai an der Diözesanjungschützenwallfahrt des Bundes der Sankt Sebastianus Schützenjugend (BdSJ) im Diözesanverbandes Köln in Bödingen teilgenommen. Nachdem die Adendorfer Bruderschaft die Wallfahrt im vergangenen Jahr ausgerichtet hatte, übergaben sie zu Beginn das Wallfahrtskreuz an die Schützen aus Bödingen, die es im kommenden Jahr bis zur nächsten Wallfahrt verwahren und bei entsprechenden Anlässen nutzen. Bei traumhaftem Wetter ging es durch Dorf und Felder. An verschiedenen Stationen gab es Impulse zum Nachdenken. Zum Abschluss feierten die jungen und junggebliebenen Schützen eine Messe mit Diözesanjungschützenpräses Stefan Ehrlich.

  • Firmwochenende in Selbstversorgerhaus
    Firmwochenende in Selbstversorgerhaus

    Keine Sauftour, aber auch kein Reli-Unterricht: Firmlinge lädt der Jugendarbeitskreis zu einem Wochenende in einem Selbstversorgerhaus in Schönecken in der Eifel ein. Los geht's am Freitag, 2. September, um 16.30 Uhr vom Meckenheimer Kirchplatz (Hauptstr. in Alt-Meckenheim). Die Rückkehr ist für Sonntag gegen 16.00 Uhr geplant. Der Unkostenbeitrag der vom Erzbistum Köln gesponserten Fahrt beträgt 30 Euro pro Person. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es unter www.jakk-meckenheim.de/firmwochenende.

Suche

Veranstaltungen

Gesprächscafe für Trauernde

09 August 2016 15:00 - 17:00





Familienwochenende

27 August 2016 09:00 - 28 August 2016 17:00





Vortrag über Papstschreiben

01 September 2016 20:00 - 22:15





Firmwochenende

02 September 2016 16:30 - 04 September 2016 16:00





Familiengottesdienst

04 September 2016 11:00





Gottesdienste

Hl. Messe St. Josef

29 Juli 2016 17:00





Hl. Messe St. Johannes

30 Juli 2016 18:00





Hl. Messe St. Petrus

31 Juli 2016 09:30





Hl. Messe St. Johannes

31 Juli 2016 09:30





Hl. Messe St. Martin

31 Juli 2016 11:00