Wie der Weihbischof wohnt und glaubt

Firmlinge aus Meckenheim besuchen Ansgar Puff in Köln

10 Firmlinge der Pfarreiengemeinschaft Meckenheim haben Weihbischof Ansgar Puff in Köln besucht. Nach einer Zugfahrt kam die Gruppe am Samstag, 24. September, bei ihm an. Die spannende Frage: Wie wohnt so ein Weihbischof? Auf dem kurzen Fußweg vom Bahnhof zur Wohnung begegneten die Firmlinge auch noch Kardinal Rainer Maria Woelki, der ihnen freundlich zuwinkte.
Weihbischof Puff wohnt in der obersten Etage eines Hauses direkt gegenüber der Wohnung des Erzbischofs. Von dem fünften Stockwerk aus gibt es einen tollen Blick über die Dächer von Köln. Nach einer Vorstellungsrunde durften die Firmlinge die Wohnung in Augenschein nehmen. Jeder Raum bot eine andere Aussicht. Vom Schlafzimmer, wo auch die Soutane hing, lässt sich direkt auf den Kölner Dom und das Maternushaus sehen.

Weiter ging es mit einem Kartenspiel. Aber nicht Skat oder Mau Mau. Jeder sollte eine Karte ziehen, auf der dann die Aufforderung zu lesen war, dem Weihbischof eine persönliche Frage oder eine über die Kirche zu stellen. Aber es konnte auch sein, dass Ansgar Puff die Firmlinge etwas fragen durfte oder sie von einem Ereignis aus ihrem Leben berichten sollten. Das Spiel machte allen viel Spaß. Und der Weihbischof musste viele Fragen beantworten – zum  Beispiel, was Glaube heißt.

Durch seine ruhige und offene Art zog er bei den Erklärungen die Firmlinge in seinen Bann. Glauben heißt Vertrauen, so Ansgar Puff.  Wie läuft eine Bischofskonferenz ab?, lautete eine weitere Frage. Oder: Welche Musik hören Sie gerne?

Nach einer Pause mit Cola, Wasser und Kuchen, wagte sich die Gruppe an eine schwierigere Aufgabe: Das Glaubensbekenntnis. Was glaubst du? Womit bist du einverstanden? Die Firmlinge durften das streichen, was sie nicht verstehen oder glauben können. Und genau darüber wurde dann am meisten gesprochen. Eigentlich waren sich alle Firmlinge einig, dass sie sich mit der Auferstehung von den Toten schwer tun. Und mit der Vergebung der Sünden. Doch wie immer konnte der Weihbischof mit seiner witzigen Art seine Sicht dazu näher bringen.

Nach etwa zwei Stunden intensivem Gespräch über den Glauben verabschiedeten sich die Firmlinge. Bevor es wieder in den Zug ging, machte die Gruppe einen kurzen Abstecher zum Kölner Dom. Denn an diesem das Wochenende konnte der Dreikönigenschrein von ganz nahem gesehen werden.

Suche

Veranstaltungen

16. Aug 2020 14:30 – 15:30

17. Aug 2020 17:00 – 18:00
Pfarrkirche St. Johannes der Täufer

18. Aug 2020 15:00 – 17:00
Pfarrsaal St. Johannes der Täufer

01. Sep 2020 15:00 – 17:00
Pfarrsaal St. Johannes der Täufer

15. Sep 2020 15:00 – 17:00
Pfarrsaal St. Johannes der Täufer

Gottesdienste

08. Aug 2020 18:00 – 19:00
Pfarrkirche St. Johannes der Täufer

09. Aug 2020 11:00 – 12:00
Pfarrkirche St. Martin

09. Aug 2020 11:00 – 12:00
Pfarrkirche St. Johannes der Täufer

09. Aug 2020 18:00 – 19:00
Pfarrkirche St. Michael

15. Aug 2020 18:00 – 19:00
Pfarrkirche St. Johannes der Täufer