• Anmeldung zu Gottesdiensten
    Anmeldung zu Gottesdiensten

    Neben der Anmeldung im Pastoralbüro über E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) bzw. Telefon (02225 - 5067) besteht jetzt auch die Möglichkeit, sich hier auf der Homepage für die Gottesdienste anzumelden. Eine Anmeldung ist bis freitags, 11 Uhr möglich. Wichtig: Jeder Teilnehmer muss sich einzeln anmelden, d.h. auch bei Ehepaaren sind zwei Anmeldungen notwendig (um die korrekte Teilnehmerzahl ermitteln zu können)!

    Dazu finden Sie in der Regel ab Donnerstagnachmittag die Links für die Gottesdienste des übernächsten Wochenendes. Zur Anmeldung einfach auf den gewünschten Gottesdienst klicken:

    15. Sonntag im Jahreskreis

    Anmeldung für den Gottesdienst in St. Johannes der Täufer am 11.07., 18 Uhr
    Anmeldung für den Gottesdienst in St. Johannes der Täufer am 12.07., 11 Uhr
    Anmeldung für den Gottesdienst in St. Martin am 12.07., 11 Uhr
    Anmeldung für den Gottesdienst St. Michael am 12.07., 18 Uhr

    Wichtige Hinweise

    Bitte beachten Sie die nachfolgenden Hinweise zum Online-Anmeldeverfahren und der Gottesdienst-Teilnahmebedingungen:

    weiterlesen...
  • Kevelaer-Wallfahrt in Zeiten der Pandemie
    Kevelaer-Wallfahrt in Zeiten der Pandemie

    Es war ein ungewohntes Bild am ersten Dienstag der Sommerferien in Kevelaer. Nur wenige Menschen „verloren“ sich auf dem Kapellenplatz, wo man sonst Hunderte Pilger antrifft, etliche davon aus Meckenheim und Umgebung. Statt 350 Fuß- und Buspilger wie in den vergangenen Jahren waren es diesmal nur 13, die teils mit dem Auto angereist oder einen Teil des Weges gegangen waren. Nach einem Hallo und einem Cappuccino im Eiscafe machte sich die Gruppe dann langsam auf zur Pilgermesse in der Basilika, die um 11.30 Uhr begann. Obwohl die Teilnehmerzahl auf 150 begrenzt ist, hatte niemand Schwierigkeiten, nach der Registrierung noch einen der gekennzeichneten Plätze zu bekommen. Nach einem persönlichen Gebet vor dem Gnadenbild ging es dann zum Mittagessen, bevor man sich dann langsam wieder auf getrennten Wegen Richtung Meckenheim aufmachte.
    Seit Gründung der Kevelaer-Bruderschaft 1847 gab es nur wenige Jahre, in denen die Wallfahrt nicht stattfinden konnte. Und deshalb wurde ein Programm erarbeitet, wie die Tradition unter Covid-19-Bedingungen aufrechterhalten werden konnte. Hierzu gehörte die Messe am Samstagmorgen um 7.00 Uhr in Sankt Johannes der Täufer, in der normalerweise die Fußpilger auf den Weg gesandt werden, persönliche Gebetszeiten in der Pilgerwoche sowie die Bereitstellung der jährlichen Pilgerkerze, die im kommenden Jahr in der Kerzenkapelle für die Anliegen aus Meckenheim brennen wird. Auch wenn die Gruppe froh war, auf diese Weise die Pilgertradition fortsetzen zu können, hoffen alle Teilnehmer darauf, im nächsten Jahr wieder eine Wallfahrt im gewohnten Rahmen miteinander erleben zu dürfen.

  • Schützenjugend Ersdorf-Altendorf startet mit Corona-Konzept in die Sommerferien
    Schützenjugend Ersdorf-Altendorf startet mit Corona-Konzept in die Sommerferien

    In den vergangenen vier Jahren war das SommerferienSpezial der Altendorf-Ersdorfer Schützenjugend für  jeweils 30 bis 35 Kinder und Jugendlichen ein fester Termin zum Start in die Sommerferien. In diesem Jahr konnte das Angebot coronabedingt so nicht durchgeführt werden. Die Jugendleiter Christian Klein, Anne Beer, Helga Klein und Hendrik Beer erarbeiteten ein komplett neues Konzept: Alle Teilnehmer bekamen ein Paket gepackt, welches neben dem kompletten Programm mit Anleitungen und Aufgaben auch eine Menge Material enthielt. So starteten die Teilnehmer am 26. Juni, vielfach mit Geschwisterkindern und Unterstützung der Eltern, Zuhause in die Sommerferien.

    weiterlesen...
  • Ein etwas anderer Abschied im Familienzentrum St. Josef
    Ein etwas anderer Abschied im Familienzentrum St. Josef

    Trotz Corona-Pandemie hat das Familienzentrum St. Josef Wormersdorf seine Vorschulkinder gebührend verabschiedet. Aufgrund der Abstands- und Hygieneregeln für Kitas war dabei aber Kreativität angesagt. Zwar konnten die „Maxis“ mit ihren Familien nicht wie gewohnt mit allen gemeinsam einen Gottesdienst und in der Kita Abschied feiern. Sie haben aber doch einen tollen Tag erlebt.
    Morgens früh ging es mit einem Bobbycar-Autokino los. Zu sehen war der Film: „Pipi Langstrumpf lernt Plutimikation“, natürlich - der Situation angemessen - mit Popcorn. Am Nachmittag kamen alle Maxis zur reduzierten Abschiedsfeier in die Kita. Die begann mit einem kleinen Outdoor-Gottesdienst, bei dem Fürbitten für den Schulstart gesprochen und gesungen wurden. Danach gab es eine Schulranzen-Modenschau auf fetzige Musik durch den ganzen Garten. Erfrischt haben sich die Kinder mit einer Limo für einen Fanta-tastischen Schulstart. Zudem fieberten sie mit Kasperle mit, als er der frechen Hexe die verzauberte Schultüte der Prinzessin wieder abluchste. Eine eiskalte Überraschung durfte auch nicht fehlen. Zum guten Schluss konnten die Kinder zum Hit „We are the Champions“ mit ihren Eltern einen Ballon mit Wünschen in den Himmel steigen lassen.Es war zwar alles etwas anders - aber trotzdem ein Tag, der Erzieherinnen und Kindern noch lange im Gedächtnis bleiben wird.

    Tanja Bünk
    (Erzieherin Familienzentrum St. Josef Wormersdorf)
  • Spiritueller Spaziergang
    Spiritueller Spaziergang

    Gemeindeassistentin Annette Daniel lädt zu einem spirituellen Spaziergang mit Gebet, Texten, Stille und Gespräch ein. Treffpunkt ist am Donnerstag, 23. Juli, um 17 Uhr auf dem Parkplatz „Tomberger Straße“ in Wormersdorf. Zum Ausklang gibt es ein „Mitbring-Picknick“ in der Rasthütte Hilberath. Anmeldungen unter Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Telefon: 0176/54742008.

  • Ferienfreizeit in Meckenheim
    Ferienfreizeit in Meckenheim

    Weil wegen der Corona- Krise das geplante Ferienlager nach Ameland in den Sommerferien ausfallen muss, bietet die Pfarreiengemeinschaft Meckenheim eine Alternative an:  Kinder zwischen 8 und 14 Jahren können vom 11. bis 18. Juli an einem Ferienlager vor Ort in Meckenheim teilnehmen. Die Betreuung geht täglich von 9:00 bis 18:00 Uhr. Die Kinder erwartet neben Ausflügen in die Umgebung, Spielen und Rallyes auch ein warmes Mittagessen und ein nettes Miteinander. Alles wird entsprechend den Corona-Schutzvorschriften organsiert. Für die Anmeldung und nähere Informationen können sich Eltern an Pfarrer Franz- Josef Steffl oder an die E-Mail Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wenden. Anmeldungen mit dem beigefügten Formular. Das Hygienekonzept findet sich hier.

  • Kein Schützenfest in Ersdorf-Altendorf
    Kein Schützenfest in Ersdorf-Altendorf

    Majestäten bleiben wegen Corona-Krise in Amt

    Altendorf-Ersdorfer Sebastianusschützen verzichten wegen der Corona-Krise auf das diesjährige Schützenfest. Die Vorstandsmitglieder waren sich in einer Videokonferenz einig, dass eine Durchführung des Festes im Juni unverantwortlich wäre, selbst wenn die Landesregierung die zugelassen hätten, so Brudermeister Hendrik Beer. In diesem Jahr erleben die amtierenden Majestäten – Königspaar Anne und Hendrik Beer, Prinzessin Antonia Imgrund, Schülerprinzessin Sophia Schreiner, Bambiniprinz Florian Klein und Bürgerkönig Simon Reiser – eine triste Schützenfestsaison. Sie ist geprägt von der Absage von Terminen samt Schützenfest. So kam der Vorstand zu der Bewertung, dass eine Verlängerung des Regentenjahres die verträglichste Entscheidung sei.

    weiterlesen...
  • Wiederaufnahme von Gottesdiensten in der Pfarreiengemeinschaft
    Wiederaufnahme von Gottesdiensten in der Pfarreiengemeinschaft
    Seit Anfang Mai feiern wir in unserer Pfarreiengemeinschaft wieder öffentliche Gottesdienste, zunächst - wie vom Erzbistum empfohlen - in unserer größten Kirche St. Johannes der Taufer, sowie für den südwestlichen Bereich in St. Martin. Immer wieder erreichen uns Anfragen, wann dies auch in den anderen Kirchen wieder möglich sein kann.Da die Besucherzahl zur Zeit noch eingeschränkt werden muss, können wir noch nicht wieder zum regulären Plan zurückkehren, sondern müssen weiterhin den Schwerpunkt in Alt-Meckenheim belassen. Wir möchten es aber so einrichten, dass in jedem Kirchort mindestens einmal im Monat ein Sonntagsgottesdienst gefeiert wird: am Sonntagabend um 18 Uhr im Wechsel zwischen St. Jakobus und St. Michael und am letzten Sonntag im Monat um 9:30 Uhr im Pfarrgarten St. Petrus.So können wir weiterhin möglichst vielen Gemeindemitgliedern einen Gottesdienstbesuch ermöglichen und gleichzeitig auch die kleineren Kirchorte mit berücksichtigen. Diese Regelung gilt ab dem 28.Juni. Für alle Gottesdienste ist weiterhin eine Voranmeldung notwendig. Gemeindetreffs nach den Gottesdiensten sind noch nicht wieder möglich.
    Danben wird es weiterhin die Regelung geben, dass an Mittwoch Abenden reihum in St. Jakobs, St. Michael und St. Petrus um 18:30 Gottesdienste stattfinden. 

    zuletzt aktualisiert am: 18.06.2020

  • "Viele waren zu Tränen gerührt"
    "Viele waren zu Tränen gerührt"

    Jugendreferentin Hanna Blaschke im Domradio-Interview über die Aktion "#Herzbrief - Jugend teilt Gemeinschaft"

    Die Jugendreferentin der Pfarreiengemeinschaft Meckenheim, Hanna Blaschke, hat im Interview des Kölner Domradios über die Aktion "#Herzbrief - Jugend teilt Gemeinschaft" berichtet. Dabei haben junge Menschen aus der Pfarreiengemeinschaft in der Corona-Zeit Mutmacher-Briefe an Senioren geschickt, Das Interview findet sich hier. Die Audioversion des Interviews ist hier abrufbar.

  • Jugendliche der Pfarreiengemeinschaft schreiben 200 Herzbriefe für Senioren
    Jugendliche der Pfarreiengemeinschaft schreiben 200 Herzbriefe für Senioren

    Bisher rund 200 Briefe haben Jugendliche der Pfarreiengemeinschaft Meckenheim in der Corona-Zeit an Senioren geschickt. Mitgemacht haben bei der Aktion „#herzbrief – Jugend teilt Gemeinschaft" die Messdienergruppen, die DPSG vom Pfadfinderstamm Swabidua, die Malteser-Jugend und die Schützenjugend Ersdorf-Altendorf, wie Jugendreferentin Hanna Blaschke in einem Interview des Domradios berichtete. Viele ältere Menschen „seien zu Tränen gerührt“ gewesen, schon weil jemand an sie gedacht habe. „Das war begeisternd und hat die Menschen auf jeden Fall sehr getroffen und sehr viel Motivation und Freude geschenkt.“ Laut Blaschke haben die Jugendlichen Gedichte, selbst gebastelte Sachen aus Gips, Stoffsachen oder ganz normale Karten in die Briefe gesteckt. Diese seien dann im Pfarrbüro gesammelt und von Ehrenamtlichen verteilt worden.
    Die St. Sebastianus Schützenjugend Ersdorf-Altendorf hat rund 140 der Briefe an ihnen unbekannte Senioren geschrieben, die vom Corona-Kontaktverbot besonders betroffen sind. Einen Materialzuschuss für die Aktion bekamen die Sebastianer von der BDKJ-Stiftung „Morgensterne“.

    weiterlesen...
  • Eine Steinschlange als Zeichen für Zusammenhalt
    Eine Steinschlange als Zeichen für Zusammenhalt

    Die Kinderkirche in Lüftelberg hat eine Aktion in der Corona-Zeit gestartet. Die Kleinen sind eingeladen, an einer Steinschlange mitzubauen und den Alltag bunter und lustiger zu machen. Wer mitmachen will, bemalt einen Stein und bringt gute Wünsche und Botschaften darauf unter. Das Bemalen macht Spaß und ist für Groß, Klein, Jung und Alt ein gutes Mittel gegen Langeweile. Jeder kann seiner Kreativität freien Lauf lassen und seinen Stein an die Schlange anlegen. So wächst durch den Einsatz vieler die gemeinsame Schlange, die in Corona-Zeiten ein Zeichen für Zusammenhalt, Freude und Hoffnung sein soll.

  • Mutmacher in der Corona-Krise
    Mutmacher in der Corona-Krise

    Liebe Mitchristen, liebe Gemeindemitglieder,
    auch wenn uns die Corona-Krise manch Schweres abverlangt, sollten gerade wir als Christen den Mut und unser Gottvertrauen nicht sinken lassen. An dieser Stelle möchten wir Beiträge von Ihnen sammeln und veröffentlichen, entweder direkt hier oder über unseren Youtube-Kanal im Internet. Wer einen Text, ein Gebet, ein Gedicht mit anderen teilen möchte, seine persönlichen Gedanken äußern will, ein Musikstück zu Gehör bringen oder ein Bild veröffentlichen mag, kann seinen Beitrag gerne an die E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden.

    Ihr Martin Barth, Vorsitzender des Pfarrgemeinderates

  • Erreichbarkeit des Pastoralbüros
    Erreichbarkeit des Pastoralbüros

    Das Pastoralbüro ist für den Publikumsverkehr geschlossen, jedoch telefonisch (02225 - 5067) und per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) zu folgenden Zeiten weiter erreichbar:

    Montag bis Freitag: 9:00 bis 11:30 Uhr und Donnerstag zusätzlich 15:00 bis 17:00 Uhr

     

  • Grüße, Gedanken und Gedichte
    Grüße, Gedanken und Gedichte

    Die Corona-Pandemie und ihre Folgen bewegt viele Menschen aus der Pfarreiengemeinschaft Meckenheim. Zugleich wächst manche kreative Idee, mit der Krise umzugehen. Auf der Seite "Grüße, Gedanken und Gedichte" finden sich dazu einige Beispiele.

  • Neues Programmheft der Pfarreiengemeinschaft ist online – mit neuem Layout und Konzept
    Neues Programmheft der Pfarreiengemeinschaft ist online – mit neuem Layout und Konzept

    Im neuen Jahr präsentieren wir ihnen das neue Programmheft unserer Pfarreiengemeinschaft in einem komplett überarbeiteten Layout.

    Die Broschüre im kompakten 21 ×21 cm- Format, das neuerdings unter dem Titel „Für Dich“ erscheint, bietet ihnen als Leser/in nicht nur eine nach Zielgruppen sortierte Übersicht über sämtliche uns eingereichten Veranstaltungen, die in der ersten Jahreshälfte stattfinden, sondern auch zahlreiche Informationen zu Einrichtungen, Gruppierungen und Verbänden, die innerhalb unserer fünf Gemeinden aktiv sind.

    Sie finden es auf der Seite des Katholischen Familienzentrums oder direkt hier.

    Übrigens: Sie können uns schon jetzt ihre Veranstaltungen bzw. die Veranstaltungen ihrer Gruppierung oder Einrichtung einreichen, die in der zweiten Jahreshälfte stattfinden. Nutzen Sie dazu bitte dieses Formular und senden sie es an Pastoralreferent Robert Stiller bis zum 10.05. zu. Sollte Ihre Gruppierung, ihr Verband oder ihre Einrichtung im Programmheft fehlen, können sie dies ebenfalls Herrn Stiller per E-Mail mitteilen.

  • Infos über die verschiedenen Chöre in der Pfarreiengemeinschaft
    Infos über die verschiedenen Chöre in der Pfarreiengemeinschaft

    Wer gerne in einem Chor der Pfarreiengemeinschaft Meckenheim mitsingen möchte, kann sich über die verschiedenen Angebote in einem Flyer informieren. Die Pallette reicht vom klassischen Kirchenchor über eine Choralschola, einen Kammerchor oder der Gruppe Cantica nova, die das neue geistliche Liedgut pflegt.

  • Spender für Krankenkommunion gesucht

    Gesucht werden Frauen und Männer, die ein bis zwei Gemeindemitgliedern einmal monatlich zu Hause die Krankenkommunionspenden. Es sind zumeist ältere Menschen, denen es nicht mehr möglich ist, den Gottesdienst in der Kirche mitzufeiern. Interessenten melden Sie sich bitte bei Diakon Lux oder im Pastoralbüro. Zur Unterstützung findet ein Vorbereitungskurs statt, der einen Tag dauert und von Pfarrer Reinhold Malcherek hier in Meckenheim abgehalten wird.

Suche

Veranstaltungen

23. Jul 2020 17:00 – 20:00

18. Aug 2020 15:00 – 17:00
Pfarrsaal St. Johannes der Täufer

01. Sep 2020 15:00 – 17:00
Pfarrsaal St. Johannes der Täufer

15. Sep 2020 15:00 – 17:00
Pfarrsaal St. Johannes der Täufer

29. Sep 2020 15:00 – 17:00
Pfarrsaal St. Johannes der Täufer

Gottesdienste

11. Jul 2020 18:00 – 19:00
Pfarrkirche St. Johannes der Täufer

12. Jul 2020 11:00 – 12:00
Pfarrkirche St. Johannes der Täufer

12. Jul 2020 11:00 – 12:00
Pfarrkirche St. Martin

12. Jul 2020 18:00 – 19:00
Pfarrkirche St. Michael

18. Jul 2020 18:00 – 19:00
Pfarrkirche St. Johannes der Täufer