Plastikdeckel-Sammlung, Singen mit Senioren, Grabpflege…

Merler Messdiener, Malteser und Schützenjugend machen bei 72-Stunden-Aktion mit

Gleich drei Gruppierungen aus der Pfarreiengemeinschaft Meckenheim haben sich an der 72-Stunden-Sozialaktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ“ beteiligt. Die Messdienerleiter Merl, die Malteser Meckenheim und die Sankt Sebastianus Schützenjugend Ersdorf-Altendorf machten bei dem Projekt unter dem Motto „Uns schickt der Himmel“ vom 23. bis 26. Mai mit. Zum zweiten Mal hatte der BDKJ die Aktion bundesweit initiiert. Dabei engagierten sich über 160 000 junge Menschen in ganz Deutschland drei Tage lange für soziale Projekte in Ihrer Nähe.

Die Merler Messdienerleiter starteten ihre Aktion mit dem Besuch im Seniorenhaus Sankt Josef in Meckenheim. Mit einer Gitarre, einem Cajon, guter Laune und lustigen Texten machten sich die Jugendlichen zu dem Seniorenhaus auf und verbrachten dort mit einigen Bewohnern den Vormittag. Das gemeinsame Singen begeisterte Jung und Alt. Besonders bei einem Lieblingslied einer Bewohnerin stellten die Senioren mit ihrer Textsicherheit die Jugendlichen in den Schatten. Obermessdiener Hanno Wurm kündigte zum Schlusst an, wiederkommen zu wollen - und sprach damit im Namen aller Messdiener.

Nach einer kurzen Mittagspause ging es weiter zum Alten Meckenheimer Friedhof. Mit Schaufeln und Erde haben sich die Jugendlichen dort mit den Angehörigen um Gräber gekümmert. „Dabei haben alle neues gelernt“, so Hanna Blaschke, Jugendreferentin der Pfarreiengemeinschaft, die die Aktion begleitete. Nebenbei kamen bei Kaffee und Kuchen auf dem Friedhof viele interessante Gespräche mit den Angehörigen zustande. Am Sonntag stellten sich die Messdienerleiter der letzten Aufgabe: einem riesigen Berg aus Hackschnitzel. Dieser wartete vor der Kindertagesstätte Sankt Maria in Wormersdorf. Unter der Regie der KiTa-Leitung Frau Boos füllten sie mit dem Material die Gruben unter den neuen Geräten als Fallschutz auf. Am Ende kamen dann noch die Pfadfinder der DPSG aus Rheinbach vorbei. Sie waren auf dem Weg zur „Abtakt-Veranstaltung“ in Wormersdorf und packten spontan noch mit an.

20 Jugendliche der Malteser engagierten sich für ein Projekt gegen Kinderlähmung. Dazu sammelten sie Plastikdeckel für die Initiative „Deckel gegen Polio“. Je 500 Kunststoffdeckel haben den Wert, um eine Impfung gegen Polio in anderen Ländern zu finanzieren. „Im Großen und Ganzen hatte unsere Sammlung drei Bestandteile.“, so Jugendleiterin Jeanika Namislo. „Als Erstes haben wir Kooperationen mit einigen Super- und Getränkemärkten geschlossen, an deren Pfandautomaten wir Sammelbehälter aufstellen durften. Dann folgten die beiden Aktionstage am Wochenende: Samstags durften wir mit unserer Gruppe in die Pfandlager von drei Getränkemärkten gehen und dort alle Deckel abschrauben. Außerdem haben wir zwei Aktionsstände in der Fußgängerzone aufgebaut. Sonntags folgte dann noch eine große Haustürsammlung in Meckenheim.“
 
Mit der starken Unterstützung vieler Privatleute und Kooperationspartner kam die Gruppe auf etwa 54.000 Deckel, die umgerechnet 108 Dosen Impfstoff entsprechen. Noch bis zum Pfingstzeltlager, bei dem rund 160 Mitglieder der Malteser Jugend am Meckenheimer Sportzentrum zelten werden, wollen die Malteser weitere Deckel sammeln. Bis dahin können auch Privatleute noch mitmachen

Auch die Sankt Sebastianus Schützenjugend Ersdorf-Altendorf war bei der Aktion mit dabei. Nie zuvor hatte die Teilnehmergruppe des Schützennachwuchses einen so niedrigen Altersdurchschnitt, bei etwa 10 Jahren lag. Die Teilnehmer quartierten sich im Schützenhaus ein und buken dort für alle Altendorf-Ersdorfer Mitbürger ab 75 Jahren Plätzchen, bastelten Grußkarten und stellten Präsente zusammen. Am ersten Abend wurde bis nach Mitternacht gewerkelt. Nur gut, dass die Schüler für dieses soziale Engagement freitags eine Schulbefreiung erhalten hatten. Die Präsente wurden zum Abschluss der Aktion am Sonntag an die knapp 200 Senioren des Doppelortes verteilt. Zudem konnte sich jeder Senior noch über eine Blume freuen. Die Kinder sorgten bei den ältesten Gemeindemitgliedern für leuchtende Augen und Überraschung. Um das Projekt umzusetzen, erhielten die Nachwuchsschützen finanzielle Unterstützung durch die Bürgerstiftung Meckenheim sowie Sachspenden durch einige Firmen aus Meckenheim und der Umgebung.

Bei der 72-Stunden-Aktion sammelte die Schützenjugend ebenfalls Kunststoffdeckel. Sie hatte bereits vor einigen Wochen für eine Haustürsammlung von PET-Deckeln geworben. Diese führten die Kinder und Jugendlichen am Freitag (24.5.) durch. Insgesamt kamen dabei über 62.000 Deckel zusammen. Das entspricht etwa 14 großen Müllsäcken und rund 125 Schluckimpfungen. Mit Geldspenden, welche die Schützenjugend von Anwohnern des Doppelortes erhalten hat, wurde die Sammlung aufgestockt. Wer dieses Projekt noch unterstützen möchte, kann die Kunststoffdeckel von Flaschen, Saft- und Milchtüten (bis 4 cm Durchmesser) noch zwei Wochen lang sammeln und am 16. Juni beim Schützenfest der Sankt Sebastianus Schützenbruderschaft Ersdorf-Altendorf auf dem Schützenplatz in einen Sammelbehälter schütten.

Zum Abschluss der 72-Stunden-Aktion feierten alle Aktionsgruppen aus dem linksrheinischen Rhein-Sieg-Kreis und Euskirchen  eine „Abtakt-Veranstaltung“ bei Burgern und Getränken im Pfarr- und Begegnungszentrum Wormersdorf. Als Highlight des Abends trat die Bonner Band „Neon Nightclub Fire“ auf  und begeisterte die Ehrenamtlichen mit selbst geschriebener „Funk-Musik“.

Suche

Veranstaltungen

29. Okt 2019 15:00 – 17:00
Pfarrsaal St. Johannes der Täufer

30. Okt 2019 15:00 – 18:00
KiTa St. Maria

31. Okt 2019 19:00 – 20:00
Pfarrheim St. Johannes der Täufer

12. Nov 2019 15:00 – 17:00
Pfarrsaal St. Johannes der Täufer

26. Nov 2019 15:00 – 17:00
Pfarrsaal St. Johannes der Täufer

Gottesdienste

19. Okt 2019 18:00 – 19:00
Pfarrkirche St. Johannes der Täufer

20. Okt 2019 09:30 – 10:30
Pfarrkirche St. Johannes der Täufer

20. Okt 2019 09:30 – 10:30
Pfarrkirche St. Petrus

20. Okt 2019 11:00 – 12:00
Pfarrkirche St. Martin

20. Okt 2019 11:00 – 12:00
Pfarrkirche St. Michael