Besuch vom Legionär

Römisches Leben in der Bücherei  Meckenheim

Mädchen und Jungen des 3. u. 4. Schuljahres haben am Nationalen Vorlesetag wieder eine lange Büchereinacht in der Öffentlichen Bücherei Sankt Johannes d. T. Meckenheim verbracht. Der Andrang war am Freitag, 20. November, groß - und leider gab es auch Tränen, weil aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl nicht alle interessierten Kinder berücksichtigt werden konnten.

Die Vorlesepaten/innen der Bücherei , Christiane Borchardt, Dieter Borchardt, Ilse Gottschalk-Bach, Jörg Noack; Genoveva Scheuerer, Heide Splittgerber und Wiebke Weege, hatten mit dem Büchereileiter Herbert Kalkes monatelang geplant, recherchiert, experimentiert, gebastelt und geübt, um den Kindern die alten Römer näherzubringen. An fünf verschiedenen Stationen erfuhren sie auf unterschiedliche Art und Weise das römische Leben. Sie bastelten die Kinder kleine Lederbeutel, in die auch noch süßes “Geld” gespendet wurde.

Antworten erhielten die Kids auf folgende Fragen: Wie haben sich die Römer angezogen und geschmückt?  Wie und was haben sie gegessen? Welche Spiele haben sie gespielt? Wie war die Wasserversorgung? Wo und wie haben sie eigentlich gewohnt? Welchen Einfluss haben sie bis in unsere Tage auf unser Leben und unsere Gesellschaft? Vom Rheinischen Landesmuseum hatten die Vorlesepaten/innen Repliken von römischen Ausgrabungsgegenständen und römische Gewänder ausgeliehen.

Zur Frage, wie Legionäre gelebt haben, kam dann die Überraschung des Abends. Ein „echter“ Legionär erschien in beeindruckendem Habitus. Groß und  kräftig zeigte er sich in geschnürten Römersandalen. Über der Tunika trug er ein Vlieshemd und darüber ein schweres Kettenhemd. Darüber ein roter Mantel, ähnlich wie der des heiligen Martins. Auf dem Kopf trug der Legionär den schweren goldglänzenden Helm. Absolut beeindruckend waren das riesige Schwert, eine große Lanze und der unglaublich massive Schild. Anschaulich erläuterte der „Legionär“ Oliver Bongartz römische Sitten und Gebräuche. Zum Dank sangen ihm die Kinder das vorher gemeinsam einstudierte Lied „Als die Römer frech geworden….“

Zum Abschluss  des Abends konnten die Kinder sich noch einen kleinen Film aus der Reihe „Willi will‘s wissen : Alle Wege führen nach Rom“ anschauen. Als Geschenk gab es eine Stofftasche mit  verschiedenen Ausgaben der Zeitschrift  „Jule“ des Rheinischen Landesmuseums zum Thema Römer und einen Flyer der Römervilla in Bad Neuenahr-Ahrweiler.

Suche

Veranstaltungen

16. Aug 2020 14:30 – 15:30

17. Aug 2020 17:00 – 18:00
Pfarrkirche St. Johannes der Täufer

18. Aug 2020 15:00 – 17:00
Pfarrsaal St. Johannes der Täufer

01. Sep 2020 15:00 – 17:00
Pfarrsaal St. Johannes der Täufer

15. Sep 2020 15:00 – 17:00
Pfarrsaal St. Johannes der Täufer

Gottesdienste

12. Aug 2020 18:30 – 19:30
Pfarrkirche St. Michael

15. Aug 2020 18:00 – 19:00
Pfarrkirche St. Johannes der Täufer

16. Aug 2020 11:00 – 12:00
Pfarrkirche St. Martin

16. Aug 2020 11:00 – 12:00
Pfarrkirche St. Johannes der Täufer

16. Aug 2020 18:00 – 19:00
Pfarrkirche St. Jakobus der Ältere