Meckenheimer bei Amtseinführung von Kardinal Woelki

Auch einige Meckenheimer ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen, um an der Amtseinführung des neuen Kölner Erzbischofs teilzunehmen. Kardinal Rainer Maria Woelki wurde am Samstag, 20. September, im Kölner Dom mit einem Pontifikalamt feierlich in sein Amt eingeführt. Er ist der 95. Bischof von Köln und folgt auf Kardinal Joachim Meisner, der 25 Jahre lang die erzdiözese geleitet hatte. Der Dom war mit 4.000 Menschen bis zum letzten Platz gefüllt, draußen hatten sich auf dem Roncalli Platz noch einmal mehrere Hundert Menschen versammelt.

Auch der Vorsitzende des Meckenheimer Pfarrgemeinderates, Martin Barth, war dabei. Von ihm stammen einige Bilder, die in der Bilderstrecke zu finden sind. Darauf ist unter anderem die Übergabe des Petrusstabes durch Alterzbischof Meisner an seinen Nachfolger zu sehen. Einprägsam war das "Räucherwerk", das zahlreiche Ministranten mit ihren Weihrauchkesseln veranstalteten.

In seiner Predigt stellte sich der Kardinal in die Nachfolge von Kardinal Josef Frings, dessen Bischofsstab er im Gottesdienst der Amtseinführung übertragen bekam. Woelki rief die Gläubigen dazu auf, mit ihm zusammen sich ans Werk der Verkündigung der christlichen Botschaft zu machen und der Kirche ein Gesicht zu geben. Bezeichnend für den neuen Stil in Köln dürfte auch sein, dass Woelki am Morgen des 20. September in einer Obdachlosenunterkunft zusammen mit Bewohnern frühstückte.

Suche

Veranstaltungen

16. Aug 2020 14:30 – 15:30

17. Aug 2020 17:00 – 18:00
Pfarrkirche St. Johannes der Täufer

18. Aug 2020 15:00 – 17:00
Pfarrsaal St. Johannes der Täufer

01. Sep 2020 15:00 – 17:00
Pfarrsaal St. Johannes der Täufer

15. Sep 2020 15:00 – 17:00
Pfarrsaal St. Johannes der Täufer

Gottesdienste

08. Aug 2020 18:00 – 19:00
Pfarrkirche St. Johannes der Täufer

09. Aug 2020 11:00 – 12:00
Pfarrkirche St. Martin

09. Aug 2020 11:00 – 12:00
Pfarrkirche St. Johannes der Täufer

09. Aug 2020 18:00 – 19:00
Pfarrkirche St. Michael

15. Aug 2020 18:00 – 19:00
Pfarrkirche St. Johannes der Täufer