Prävention vor (sexuellem) Missbrauch

Prävention vor (sexuellem) Missbrauch

Das Thema „Prävention vor sexuellem Missbrauch“ ist uns in der Pfarreiengemeinschaft Meckenheim ein großes Anliegen, denn wir haben viele Kindertagesstätten und eine gut frequentierte Kinder- und Jugendpastoral.

Seit Einführung der Präventionsordnung und den Maßnahmen „Augen auf – Hinsehen und Schützen“ im Jahr 2011 wurde das Thema in der Kinder- und Jugendpastoral bearbeitet. Viele haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben inzwischen eine Präventionsschulung absolviert und sich so für das Thema sensibilisiert.

Alle, die mit Kindern und Jugendlichen zu tun haben, legen der Koordinationsstelle Prävention des Erzbistums ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis vor und besuchen zudem eine Präventionsschulung, die zum Teil vor Ort oder in den Bildungswerken angeboten wird.

Die Präventionsordnung des Erzbistums sieht weiterhin vor, dass jede Pfarrei oder Pfarreiengemeinschaft ein eigenes „institutionelles Schutzkonzept“ erarbeitet, das speziell auf die Gegebenheiten vor Ort angepasst ist. Dieses Konzept wurde im Pfarrgemeinderat verabschiedet und liegt in Köln zur Genehmigung vor. Zukünftig lässt sich das fertige Schutzkonzept hier einsehen.

Jeder kirchliche Rechtsträger benennt zudem mindestens eine Präventionsfachkraft, die für Vermutungssituationen ansprechbar ist und unter Beachtung der Schweigepflicht über mögliche nächste Schritte im Sinne einer „Lotsenfunktion“ informiert.

Präventionsfachkraft für die Pfarreiengemeinschaft Meckenheim

Robert Stilller, Pastoralreferent
Telefon: 0 22 25 - 6 08 82 78; Mobil: 0179 - 244 50 56
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen und Ansprechpartner/innen

Auf der Seite www.praevention-erzbistum-koeln.de finden Sie Hilfe und Beratung, sollten Sie selbst oder eine Person aus Ihrem Umfeld von (sexuellen) Übergriffen betroffen sein.

Präventions-Handreichung mit wichtigen Informationen

Hier downloaden

Regionale Beratungsstellen finden Sie darüber hinaus in den folgenden Datenbanken:

Hilfeportal des Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs der Bundesregierung
www.hilfeportal-missbrauch.de

Gewaltlos.de – Beratung für Mädchen und Frauen
Gewaltlos.de ist ein Beratungsangebot für Mädchen und Frauen, die Gewalt erfahren haben. Die Beratung findet ausschließlich im Internet statt, auf Wunsch anonym.
www.gewaltlos.de

Nummer gegen Kummer
Dachorganisation des größten telefonischen und kostenfreien Beratungsangebotes für Kinder, Jugendliche und Eltern. Kinder- und Jugendtelefon: 116 111, Elterntelefon: 0800 111 0 550.
www.nummergegenkummer.de

Für Täter/-innen und Gefährdete:

Kein Täter werden! – Bundesweites Präventionsnetzwerk
Das Präventionsnetzwerk „Kein Täter werden“ bietet ein an allen Standorten kostenloses und durch die Schweigepflicht geschütztes Behandlungsangebot für Menschen, die sich sexuell zu Kindern hingezogen fühlen und deshalb therapeutische Hilfe suchen. Im Rahmen der Therapie erhalten die betroffenen Personen Unterstützung, um sexuelle Übergriffe durch direkten körperlichen Kontakt oder indirekt durch den Konsum oder die Herstellung von Missbrauchsabbildungen im Internet (sogenannte Kinderpornografie) zu verhindern.
www.kein-taeter-werden.de

Einrichtungsliste „Therapie, Beratung, Betreuung sexuell übergriffiger Kinder und Jugendlicher“ der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Intervention von Kindesmisshandlung und -vernachlässigung e.V. (DGfPI)
www.dgfpi.de/verein/hilfe-finden.html

 

Suche

Veranstaltungen

01. Mär 2019 09:00 – 18:00

19. Mär 2019 15:00 – 17:00
Pfarrsaal St. Johannes der Täufer

02. Apr 2019 15:00 – 17:00
Pfarrsaal St. Johannes der Täufer

30. Apr 2019 15:00 – 17:00
Pfarrsaal St. Johannes der Täufer

14. Mai 2019 15:00 – 17:00
Pfarrsaal St. Johannes der Täufer

Gottesdienste

23. Feb 2019 18:00 – 19:00
Pfarrkirche St. Johannes der Täufer

24. Feb 2019 09:30 – 10:30
Pfarrkirche St. Johannes der Täufer

24. Feb 2019 09:30 – 10:30
Pfarrkirche St. Petrus

24. Feb 2019 11:00 – 12:00
Pfarrkirche St. Martin

24. Feb 2019 11:00 – 12:00
Pfarrkirche St. Michael